Forschung und Innovation

Ziel unserer Forschung und Entwicklung ist es, Ideen aus der Wissenschaft und Markttrends schnell in erfolgreiche Innovationen für unsere Kunden umzusetzen. Hervorragende Voraussetzungen dafür bietet unser Forschungszentrum in Lemförde, das globale Technologiezentrum für PU-Spezialitäten der BASF.

Insgesamt fast 200 Fachleute arbeiten hier in einem starken Ideen- und Kreativitätspool für Forschung, Entwicklung und Anwendungstechnik. Sie wirken aktiv bei der PU-Produktentwicklung mit und bearbeiten zudem Projekte der exploratorischen Forschung. Dabei stehen Formulierungstechnologien und die Optimierung der Eigenschaften bestehender Polyurtehansysteme im Vordergrund.

Die globale Polyurethan-Spezialitätenforschung beschäftigt sich mit PU-Formulierungen für eine breite Vielfalt von existierenden und neuartigen Schaum- und Nicht-Schaumanwendungen. Mit ihrem umfassenden Know-how über PU-Spezialitäten versorgt sie auch andere BASF-Gruppengesellschaften, die in Amerika oder Asien auf dem Sektor Polyurethan tätig sind.


Produktinnovationen in der gesamten Bandbreite des vielseitigen Werkstoffs Polyurtehan sowie ständige verfahrenstechnische Verbesserungen dienen der Sicherung und dem Ausbau der Markt- und Technologieführerschaft bei PU-Systemen und -Spezialelastomeren

 

PU-Ideenschmiede

Die Forscherriege der BASF sieht sich einem weiten Aufgabenspektrum gegenüber:

  • Aufklärung von Struktur-Eigenschaftsbeziehungen
  • Weiterentwicklung und Optimierung bestehender Produktsortimente
  • Verbesserung der Werkstoffeigenschaften
  • Verbesserung der Verarbeitungseigenschaften
  • Reduzierung von Einsatzstoffkosten
  • Berücksichtigung ökologischer Aspekte
  • Eigenentwicklung von Hilfsstoffen
  • Initiierung grundsätzlich neuer PU-Systeme

 

 

 

 

 

BASF Wissensverbund

Globale und interdisziplinäre Forscherteams verfolgen außergewöhnliche Ideen.

Mehr...